Drucken

USCD Dijon gewinnt das internationale Jugendturnier beim VfL Fontana Finthen

Bericht von Manfred Mahle
- Fontana-Vorstand -

Für die Erwachsenen ging es beim Besuch in Mainz um ein Wiedersehen mit Freunden. Schon bei der Ankunft an der Bezirkssportanlage in Finthen gab es ein großes Hallo. Durch die gegenseitigen Besuche in den letzten drei Jahren „kennt man sich“. Schon bei der Kontaktaufnahme zur Planung des Jugendturniers wurde offenkundig, dass die Gäste aus dem Departement Cote-d`Or in der Region Burgund sich in Finthen wohl fühlen: Sie baten um eine Zimmerreservierung  im „Babbelnit“!

Eröffnet wurde das Turnier von der Finanzministerin von Rheinland-Pfalz, Frau Doris Ahnen. Jürgen Häfner begrüßte außerdem im Namen des Vereins ganz herzlich Herrn Ortsvorsteher Herbert Schäfer, Herrn Wolfgang Reichel (MdL) sowie zahlreiche Sponsoren. 

Eroeffung

 Die Ministerin unterstrich die große Bedeutung der Städtepartnerschaft mit Dijon und lobte die jahrelangen Aktivitäten der Fontana im Bereich der Integration sehr. Die Reden und Ansprachen wurden simultan durch Dirk Erp übersetzt.

Am 1. Besuchstag stand eine Schiffstour ins Mittelrheintal auf dem Programm und anschließend durften die Jungs chillen und relaxen. Am Sonntagvormittag führte Herbert Egner die Gruppe zu einem kleinen römischen Stadtrundgang. Doch mit den Gedanken waren die Gäste aus Dijon bei ihrem bevorstehenden großen  Auftritt: am Mittag mussten sie im D-Jugendturnier an der Waldthausenstaße ran!

Die beiden Jugend-Teams aus Dijon traten sehr diszipliniert auf und spielten sich in die Herzen der Zuschauer auf der Bezirkssportanlage: sie zeigten ihre spielerischen Stärken und die Trainingsschwerpunkte in ihrem Verein USC Dijon. Die beiden Trainer legen Wert auf Schnelligkeit und Technik. Während des Turniers gab es denn auch lautstarke Anweisungen von der Seitenlinie; was für die Spieler sehr hilfreich war.

Spiel 1

Für das Endspiel am Sonntagnachmittag bahnte sich eine Überraschung an: Die Finther Buben putzten alles weg und die Jungs aus Dijon ließen auch nichts anbrennen. Trotz der starken Konkurrenz aus Hessen  (SG Kelkheim und TSG 1846 Mainz-Kastel)  und vom TV 1817 Mainz bahnte sich das Traumfinale zwischen den C 1-Teams aus Dijon und Finthen an. Spielstand nach der  festgesetzten Spielzeit: 0:0! Im Elfmeterschießen musste also der Turniersieger entschieden werden!

Die Mannschaft des Gastgebers VfL Fontana Finthen unterlag nur knapp mit 5:4 und überließ dem Team aus Burgund  den Ehrenpokal des Innenministers von Rheinland-Pfalz. Die Freude bei den Gästen war überwältigend: schon vor der Übergabe des Siegerpokals wurden unter den obligatorischen Wasserduschen die Fangesänge angestimmt.

Teams

Am Ende konnten sich alle Beteiligten über ein erfolgreiches Turnier freuen. Bevor das Team aus Dijon mit dem Pokal im Gepäck die Heimreise antrat, wurden die Finther ganz herzlich zu einem Gegenbesuch  im kommenden Jahr in das Departement Cote-d`Or  eingeladen.