Jugend

Ein Beitrag aus  Merkusist logo

12.08.2015

von Jannis Tirakis

Mädchen haben es im Vergleich zu Jungs immer noch schwer. Und das nicht nur im Fußball. Dagegen will der VfL Fontana Finthen nun etwas tun.

Seit dem 11. August läuft beim Fußballverein VfL Fontana Finthen ein Programm zur Förderung von Mädchen. Sowohl sportlich, als auch beruflich. Ziel ist es, jungen Mädchen Sozialkompetenzen zu vermitteln, die ihnen in ihrem Leben nutzen sollen. Herbert Egner ist der Leiter der Abteilung Mädchenfußball beim VfL und hat dieses Projekt ins Leben gerufen.

Mehr zu diesem Projekt lesen sie auf der Interseite von Merkusist logo

USCD Dijon gewinnt das internationale Jugendturnier beim VfL Fontana Finthen

Bericht von Manfred Mahle
- Fontana-Vorstand -

Für die Erwachsenen ging es beim Besuch in Mainz um ein Wiedersehen mit Freunden. Schon bei der Ankunft an der Bezirkssportanlage in Finthen gab es ein großes Hallo. Durch die gegenseitigen Besuche in den letzten drei Jahren „kennt man sich“. Schon bei der Kontaktaufnahme zur Planung des Jugendturniers wurde offenkundig, dass die Gäste aus dem Departement Cote-d`Or in der Region Burgund sich in Finthen wohl fühlen: Sie baten um eine Zimmerreservierung  im „Babbelnit“!

Eröffnet wurde das Turnier von der Finanzministerin von Rheinland-Pfalz, Frau Doris Ahnen. Jürgen Häfner begrüßte außerdem im Namen des Vereins ganz herzlich Herrn Ortsvorsteher Herbert Schäfer, Herrn Wolfgang Reichel (MdL) sowie zahlreiche Sponsoren. 

Eroeffung

 Die Ministerin unterstrich die große Bedeutung der Städtepartnerschaft mit Dijon und lobte die jahrelangen Aktivitäten der Fontana im Bereich der Integration sehr. Die Reden und Ansprachen wurden simultan durch Dirk Erp übersetzt.

Junge Kicker aus Dijon beim Turnier in Finthen

Internationales C-Jugend Turnier am 13./14.Juni beim VFL Fontana Finthen

Am kommenden Wochenende findet auf der Bezirkssportanlage an der Waldthausenstrasse im Stadtteil Finthen ein großes Jugend-Fußballturnier. An der Eröffnung des Turniers am Samstag, dem 13. Juni, nehmen die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen und der Ortsvorsteher Herbert Schäfer teil.

Das Turnier steht im Zeichen der Städtepartnerschaft zwischen Mainz und Dijon; der VfL Fontana Finthen pflegt diese Partnerschaft bereits seit vielen Jahren durch rege  Kontakte und gegenseitige Besuche im Rahmen von Jugend Fussballturnieren.

05.06.2015

Von Johannes Holbein

Fontana in der Nachwuchsarbeit mit neuem Konzept / Kooperation mit Fußball-Akademie Südwest

Finthen. Es war ruhig auf dem Klubgelände des VfL Fontana Finthen. Zwei ältere Damen schlenderten vor das Vereinslokal, hielten kurz inne, besprachen sich, ob sie nicht eine Mahlzeit zu sich nehmen sollten und spazierten dann doch weiter. In der Gaststätte spülte eine Frau Gläser, ein Mann saß am Tresen und starrte auf sein Handy. Ruhe, Gelassenheit, aber ein Umbruch? Auf den ersten Blick erinnerte daran nichts. Hinter den Kulissen allerdings, in einem Raum im ersten Stock, war von dieser gemächlichen Stimmung nichts mehr zu spüren. 

Eine Frau und vier Männer diskutierten voller Tatendrang, der so gar nicht zu diesem verschlafenen Vormittag passen wollte. Die fünf Personen waren Annette Willems, VfL-Vorsitzende, Tim Klotz, stellvertretender Jugendleiter, Mahir Sahin, Sportlicher Leiter der Fußballakademie Südwest, Raimund Hahn, Geschäftsführer der Akademie und Peter Hess, früher Mannschaftsarzt des FSV Mainz 05. Sie luden zum Pressegespräch ein und erzählten von ihren Träumen und Visionen, oder wie Klotz formulierte: vom ,,Finther Weg".

An der Römerquelle entsteht ein neues Nachwuchskonzept. 

Weiterlesen bei   

Zusätzliche Informationen